William Grill: Shackletons Reise

1

William Grill: “Shackletons Reise”
Aus dem Englischen von Harald Stadler
NordSüd Verlag € 19,99
Ein Sach-Bilder-Vor-Lese-Buch ab 7 Jahren

Vor ca. 100 Jahren, am 8.8.1914, machte sich Ernest Shackleton und seine Mannschaft auf, um den Südpol zu Fuß zu durchqueren. Sein Schiff, die “Endurance” = “Die Hoffnung”, wurde nach der Expedition noch berühmter, als der Forscher selbst, obwohl es das Abenteuer nicht überlebte. Shackleton und sein Leute jedoch alle. Denn am 30. August 1916 konnten auch die Letzten gerettet werden und wurden von 30.000 Menschen in Punta Arenas (Chile) jubelnd empfangen. Zwei Jahre im ewigen Eis, auf dem Südpol, im Packeis, auf langen Wanderungen und in kleinen Booten. Shackleton schaffte es, seine Leute immer bei Laune zu halten, hatte pfiffige Kollegen dabei, die nie aufgaben und immer wieder auf neue Ideen kamen, um der Kälte zu trotzen. Es gab damals noch keine großartige Kommunikation mit dem Festland und so war die Mannschaft auf sich alleine gestellt. Schön, dass es damals schon das Medium Film gab. William Grill malt den Kameramann, der sich vorne an den Klüwerbaum band und für uns festhielt, wie sich die Endurance durch das Eis pflügte. Im Anhang finden Sie Originalaufnahmen und wir merken, wie nahe der Illustrator dem Abenteuer mit seinen Holzstiften gekommen ist. Kein Wunder wurde das Buch mit vielen Preisen ausgezeichnet, u.a. der Kate Greenaway Medaille 2015. Recht so.

234568
(Die Abbildungen habe ich alle von der Website des Autors übernommen.
Alle Rechte sind bei William Grill)

Diese Art der Illustration erweckt sofort unsere Aufmerksamkeit und lässt uns das großformatige Bilderbuch ganz vorsichtig durchblättern. Grill erzählt uns alle Details über das Schiff und wie es für die Eisfahrt präpariert worden ist. Er stellt uns die komplette Mannschaft mit Namen und Position auf dem Schiff vor. Wir erfahren alle Namen der Hunde, von denen keiner die Reise überlebt hat. Ausrüstung, Karten, Reiserouten, alles packt Grill mit seinen Siften in dieses Abenteuerbuch. Wir sehen, wieviel Rettungsboote, wieviel Flinten und wieviele Schlitten an Bord waren. Sogar ein Fahrrad! Grill nimmt uns mit unter Deck, währen der langen Winternächte und zeigt, wie die Männer dort lebten. Er zeigt uns aber auch die winzig kleine Endurance ganz alleine im Eis, 500 Meilen von der Zivilisation entfent.
Die abenteuerliche Reise kennen Sie vielleicht aus anderen Sachbüchern und Romanen, von Verfilumgen und Berichten, so dass ich Ihnen die nicht mehr erzählen muss. Genießen Sie die Bilder, die Illustrationen, die die verschiedenen Situationen sehr gefühlvoll und manchmal auch witzig eingefangen haben. Grill zeigt kleine persönliche Episoden und große Schlechtwetterlagen und die große Rettungsaktionen am Ende der Expedition.
Ein ganz besonderes Buch. Vielen Dank an den NordSüd Verlag, der es in sein Programm aufgenommen hat.
Ein Blick auf seine Website lohnt sich.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s