Jan Birck: “Zarah und Zottel”

Jan Birck:Zarah und Zottel
Ein Pony auf vier Pfoten
Sauerländer Verlag € 9,99
ab 6 Jahren

Zarah ist wütend und traurig und allein. Mama und sie sind umgezogen, in eine neue Wohnung, in einem neuen Viertel. Mama hat keine Zeit für sie, sie hämmert, putzt und bohrt Löcher in die Wände. Wenn sie das nicht tut, muss sie am Tag schlafen, weil sie oft in der Nacht als Notärztin Dienst hat. Da passt dann die Nachbarin Frau Heuschkel auf sie auf, die aber dann so laut schnarcht, dass Zara nicht schlafen kann.
Sarah geht raus auf den Hof, wo schon einige Kinder sind und stellt sich ganz mutig: “Hallo, ich heiße Zarah und bin neu hier” vor, bekommt aber prompt die Antwort von Hubert: “Geh wieder dahin, wo Du hergekommen bist.”
Tja, das macht wenig Mut und Zarah tritt den Rückzug an, nimmt ihre Indianerbücher zur Hand und weiss nun wiees ihr besser gehen würde: Ein Pferd muss her! Mama ist über diese Lösung wenig begeistert. So zieht Zarah alleine los, landet in einem Laden für Alles und der nette Herr hat tatsächlich ein Pony für Zarah, das er ihr zum Ausprobieren mitgibt. Sarah steigt begeistert auf, das Pony wedelt mit dem Schwanz und hebt das Bein zum Pinkeln. Stolz stellt sie ihr Pony den Kindern im Hof vor, aber alle lachen sie aus, weil das Pony Hundefüße hat……
Zarah aber ist glücklich mit ihrem Pony, Mama etwas irritiert und das Blatt im Hof wendet sich, nachdem Hubert von seinem Skateboard stürzt, heulend und schreiend im Hof liegt, denn Mama ist ja Notärztin!

Eine erfrischende, zauberhafte Geschichte, von kindlichen Sehnsüchten nach Freundschaft und Geborgenheit, mit Illustrationen, die vor Witz nur so sprühen und auch den Großen riesig Spaß beim Anschauen bereiten.
Perfekt zum Vorlesen und auch zum ersten Selberlesen.

Lola auf der Erbse

1CDlola1

“Lola auf der Erbse”
Regie: Thomas Heinemann, nach einem Roman von Annette Mierswa
U.a. mit Christiane Paul, Tobias Oertel, Tabea Hanstein
Ohne Altersangabe
Deutschland 2014
DVD € 12,99
Hörspiel zum Film auf 2 CDs € 9,99
Das Originalbuch von Annette Mierswa € 6,99

Rechte bei Farbfilm Verleih
Bildrechte bei Farbfilm Verleih

Was passiert, wenn man nachts nicht schlafen kann und viel weinen muss?
Dann schaut der Papa am nächsten Morgen unter dem Kopfkissen nach und findet einen kleinen Krümel, der dafür verantwortlich war, wie im Märchen der Brüder Grimm. Lola ist es so ergangen. Sie wohnt auch noch auf einem kunterbunten Hausboot, das einer Pippi Langstrumpf würdig wäre und “Erbse” heisst. Daher also der Name des Filmes.

Rechte bei Farbfilm Verleih
Bildrechte bei Farbfilm Verleih

Lola ist ungefähr 10 Jahre alt, lebt mit ihrer Mutter zu zweit auf der “Erbse” und träumt von ihrem verschwundenen Vater, der, wenn sie eingeschlafen ist, aus dem Bilderrahmen auf Lolas Nachttisch heraustritt und ihr ein Gutenachtlied singt. Lola ist pfiffig und eigensinnig und auch viel traurig, da sie ihren Vater vermisst, seinen letzten Kuss auf den Hals seit zwei Jahren nicht weggewaschen hat und nicht auf den Mund gefallen. Das Hauboot wird von einem dicken, angeberischen Nachbarn nicht gerne gesehen, da er an dieser Stelle einen Yachthafen erstellen will. Er versucht immer wieder den Dorfpolizisten auf seine Seite zuziehen, damit er die “Erbse” wegen eines fadenscheinigen Grundes wegbekommt. Leider ist der Polizist nicht gerade der hellste und auch noch in Lolas Mutter verknallt und zu ihr aufs Boot zur Physiotherapie geht.
Damit aber noch nicht genug. Lola erwischt einen Jungen, der einen Fisch aus dem Fluss holt und sagt ihm, dass sie ihn melden werde, da er keinen Angelschein hat. Dieser Junge taucht einen Tag später als Neuzugang in ihrer Klasse auf und wird neben sie in die Schukbank gesetzt. Das ist also nicht gerade Liebe auf den ersten Blick, aber sie freunden sich über viele Umwege an und Lola kann ihm, seiner Mutter und dem Rest der Familie helfen, da sie als illegale Kurden in einer Kellerwohnung leben. Dass in dieser Situation auch noch ein neuer Freund der Mutter ins Spiel kommt, ist Lola zu viel und sie versucht die beiden auseinanderzubringen, obwohl Kurt ganz in Ordnung ist.
Ziemlich viel reingepackt in dieses Buch, in diesen Film. Aber: es funktioniert. Thomas Heinemann, der für Drehbuch, Produktion und Regie zuständig ist und seit Jahren Theater von Kindern für Kinder macht, hat einen sehr flotten, frechen, bunten, kritischen, ehrlichen Film gemacht, der so frisch kindlich daherkommt, dass wir alle unseren Spass dabei hatten. Nicht zuvergessen die klasse Filmmusik, die viele türkische Melodien beinhaltet.
Als Tipp für regnerische Sonntage in den Ferien, wie gestern bei uns.
Die Laune wird dann gleich besser und wenn Sie sich den Soundtrack dann nochmals anhören, ist ein kleines Tänzchen in der Küche ganz sicher.

Die Website zum Film

ABC versteckt! Entdeckt?

IMG_4456

“ABC versteckt! Entdeckt?”
Carlsen Verlag € 14,90
Dicke Pappe

IMG_4457

Ein großes A in leuchtendem orange hinter dem sich etwas Grünes mit vielen weissen Zähnen versteckt. Was mag das sein? Zuvor lesen wir schon Wörter, die mit A anfangen. Anfang, Ampel, Affe, Amsel, Adler, Apfel, Akrobat, Ananas, Adler, Ast, oder …
Schnell mal umgeblättert und wir sehen zwei Alligatoren mit enorm vielen weissen, scharfen Zähnen.
Bunt wird es bei Banana, Birne, Brot – Beruf, Bauer, Boot, …
Noch bunter bei Cockpit, Cornflakes, Couch, Café – Camping, Cowboy, Cent, CD, …
Da sehen wir schon mal riesige braune Schuhe und einen grünen Arm.
Obst gibt es bei K, Wassertiere bei F, bei M und Hochhäusern in der Nacht natürlich einen Mo…. Und wenn es wieder hell ist und hinter den Hochhäusern der blaue Himmel zu sehen ist, strahlt natürlich beim Buchstaben S die So…
So wandern wir suchend und entdeckend durchs Alphabet und stehen am Ende des Buches mit dem Buchstaben Y am Meer und sehen wie sich hinter dem Y eine Ya … versteckt, bevor wir mit Z und Zucker, Zwille, Ziege, Zahn, … am Ziel sind.
Hurrah! Geschafft!!
Und wem das immer noch zu wenig Wörter sind, der findet sicherlich noch mehr, die hier in diesem dicken Pappbilderbuch nicht aufgelistet sind. Auf geht’s!

IMG_4459