Petrasch: “Sophie im Narrenreich”

Verena Petrasch:Sophie im Narrenreich
Beltz und Gelberg Verlag € 17.95
Ab 11 Jahren

In der Nacht auf ihren 12. Geburtstag macht Sophie eine unglaubliche Entdeckung: In ihrem Kleiderschrank sitzt Theobald, ein Gedankennarr, der eigens aus dem Narrenreich gekommen ist, um Sophies Gedanken wie kostbare Schätze zu sammeln. In seiner Heimat gibt es unzählige Arten von Narren: Generationsnarren sorgen dafür, dass die Weisheit eines Menschen am Ende seines Lebens nicht einfach verloren geht, sondern an einen anderen Menschen weitergegeben wird. Und wer schon einmal an einem schönen Sonnentag unter einem Baum im Gras saß und mit einem Mal von einem tiefen, stillen Glücksgefühl durchströmt wurde, hat die Macht eines Luftnarren gespürt, der über ihm im Baum gesessen und ihm das Glück wie einen warmen Lufthauch ins Gesicht gepustet hat.
Gedankennarren wie Theobald sind in der Lage, Menschen fantastische Gedanken einzupflanzen, die dann wie Samenkörner aufgehen und zu Ideen und Plänen heranwachsen. Doch fantastische Gedanken sind selten geworden in einer Zeit, in der immer weniger Menschen Fantasie haben. Und damit bringen sie die ganze Welt in Gefahr: Denn ohne sich dessen bewußt zu sein, unterstützen die Menschen so den Schwarznarren Kieron, der der Welt ihren Zauber und alle Freude nehmen will.

Emilia, 11 Jahre, meint dazu :

Dieses Buch ist sehr toll, es verbirgt nicht nur Spannung, sondern auch ein großartiges Abenteuer von der 12 jährigen Sophie, die in die Narrenwelt gelangt, die von dem bösen Narrenkönig eingenommen wird.
Sehr toll !!!!

Also, ab ins Reich der Narren und viel Spass dabei!

Hier geht es zur Leseprobe.

Advertisements

Mikael Engström: „Kaspar, Opa und der Feuerteufel„

Mikael Engström:Kaspar, Opa und der Feuerteufel
Mit Illustrationen von Peter Schössow
dtv € 11,95
Für Kinder ab 9, aber auch schon prima zum Vorlesen für etwas Jüngere

Nachdem Kaspar und Opa dem Monsterhecht an die Schuppen und dem Schneemenschen ans Fell geraten sind, haben es meine derzeitigen Lieblingshelden im Kinderbuch diesmal mit einem Feuerteufel zu tun.
Kaspar und seine beste Freundin, die zwei Jahre ältere Lisa, streifen durchs Birkenwäldchen ihres kleinen schwedischen Orts, in dem der geizige Ladenbesitzer Atom-Ragnar (der so heißt, weil er nicht glaubt, dass Atome existieren) das Regiment führt. Aus den zwei vorherigen Bänden ist er uns bereits bekannt, genauso wie die schrullige, alte Isabell, die den Weltuntergang herbeibefürchtet, der einfältige Polizei-Oskar und Lisas tolle Mama Mia. Aber auch neues Personal kommt hinzu. Wir lernen Sven, Lisas sauer- (nicht krank-)geschriebenen Papa kennen und eine protzige Familie aus der Stadt, die samt Wohnwagen auf dem Kiesplatz vor Atom-Ragnars Laden idyllische Ferien auf dem Lande verbringen möchte.
Mittsommer naht, aber plötzlich gehen nicht nur eine vollgerumpelte Scheune und eine Friedhofskapelle in Flammen auf. Die Kinder werden verdächtigt und das gemütliche Leben mit Opa auf der Holzbank vor dem Schuppen wird ordentlich durcheinander gewirbelt. An Bier und Orangenlimonade neben dem wunderschönen Pfingstrosenbusch ist fürs Erste jedenfalls nicht mehr zu denken.
Dieses feinsinnige, lustige und spannende Abenteuer berührt Herz und Hirn. Liebe Erwachsene: Lest das Buch vor, es wird euch und euren Zuhörern sehr viel Freude machen.
Ach, übrigens wussten Sie, daß Marienkäfer nicht rot mit schwarzen Punkten sind, sondern eigentlich schwarz mit rotem Überzug und darin sind dann wieder Löcher? Aber das kann am Besten der Opa erklären.

Leseprobe

Mikael Engström, geboren 1961, begann seine Schriftstellerlaufbahn mit Erzählungen für jüngere Kinder. Seine Jugendromane ›Brando‹ und ›Steppo‹ wurden hochgelobt, sein Buch ›Ihr kriegt mich nicht!‹ wurde 2010 für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert.

Stefan Casta: “Das kleine Hummelbuch”

Stefan Casta:Das kleine Hummelbuch
Mit Illustrationen von Maj Fragerberg
Sauerländer Verlag € 12.99
ab 6 und auch für alle Großen

Viele Bücher sind mittlerweile über die Bienen erschienen, das ist auch notwendig, haben wir doch endlich hoffentlich verstanden, dass wir ohne diese wertvollen intelligenten Tierchen nicht leben können. Nun kommen die Hummeln, die genauso wichtig sind und wir sehr wenig über diese kleinen Brummerchen wissen.
Also es gibt: Erdhummeln, Distelhummeln, Baumhummeln, Feldhummeln, Deichhummeln, Ackerhummeln, Mooshummeln, Alpenhummeln, Waldhummeln, Sandhummeln, Obsthummeln … und noch viele mehr, es hummelt ganz vielseitig um uns herum.
Hummeln bauen ihre Nester im Boden und die Königin baut kleine niedliche Töpfchen, in die sie ihre Eier legt und setzt sich wie ein Huhn zum brüten drauf. In anderen Töpfchen wird der Honig aufbewahrt, der im Gegensatz zu den Bienen nicht als Vorrat dient, sondern bei Bedarf verzehrt wird, deswegen sind sie wohl auch so pummelig. Die Männchen duften vor der Paarung nach Lindenblüten, andere ein bisschen wie Zitrone. Wir merken, dass die Hummel für uns bis jetzt ein kleiner netter Brummer war, und mit diesem Büchlein tauchen wir in das wundersame, faszinierende Hummelreich ein.
Der Text ist so liebevoll und kindgerrecht, die traumhaften Zeichnungen lassen uns in das Tier- und Pflanzenreich eintauchen und die Hummeln, sind kleine Wesen, ohne kitschig zu wirken. Ich weiss nun auch endlich, dass Hummeln stechen können, aber ganz selten, weil sie eher gemütlich sind und dass es tatsächlich Hummelhonig gibt!
Liebe Eltern, macht Euch und Euren Kinder im Frühling ein schönes Geschenk, und dann wisst ihr auch, dass im Frühling die Hummeln am größten sind, weil sie alle Königinnen sind. Also verehrt sie auch dementsprechend,
damit sie ein grosses Volk bilden können.

Jörg Mühle: “Tupfst du noch die Tränen ab?

9783895653407

Jörg Mühle:”Tupfst du noch die Tränen ab
Moritz Verlag € 8,95
Kleines Pappbilderbuch ab 2 Jahren

img_1738

Hei, der dritte Band von Hasenkind ist eingetroffen. Nach dem Schlafengehen, dem Haarewaschen ist Hasenkind jetzt hingefallen und hat sich dolle wehgetan. Aua! Die ersten Tränen fließen und vielleicht hilft ja dreimal pusten. Aber dann kommt sogar noch Blut! Ganz schlimm. Jetzt hilft nur noch ein Pflaster, das wir Hasenkind ganz fix auf den Arm kleben müssen. Zaubersprüche und Rücken streicheln helfen nicht sofort, aber es wird von Seite zu Seite besser, bis Hasenkind sich den Dreck abklopft und weiterflitzt.
Wie in den Vorgängerbücher werden wir aufgefordert aktiv mit Hasenkind etwas zu tun. Streicheln, rufen, klatschen, Sprüche sagen. Am meisten bin ich ja gespannt, wenn hier die Kinder sich kräftig schnäuzen sollen. Also gleich mal n Taschentuch bereithalten.
Jörg Mühle schafft es auch im dritten Aufguß uns mit diesem kleinen Trostbuch restlos zu begeistern und ein Exemplar ging schon ans Enkelkind nach Berlin.

index-php41o-bsmwvjl

Oliver Scherz: “Wenn der geheime Park erwacht, nehmt euch vor Schabalu in Acht”

Anja Reiprich empfiehlt:

44960745z

Oliver Scherz:Wenn der geheime Park erwacht,
nehmt euch vor Schabalu in Acht

Illustrationen von Daniel Napp
Thienemann Verlag € 12,99
Für alle großen und kleinen Kinder ab 6 Jahren.

Die drei Geschwister Jonathan, Kaja und der kleine Mo wollen unbedingt ein
Abenteuer erleben. Da bietet sich der stillgelegte Freizeitpark bei ihnen in der
Nähe sehr gut an. Obwohl ein großes Schild “Betreten verboten” am Zaun hängt,
klettern sie drüber und schon beginnt das Abenteuer. Sie begegnen großen
schlafenden Dinosauriern und ehe sie sich versehen sind sie im Wilden Westen
gelandet und werden gleich vom Sheriff in Obhut genommen.Er nimmt sie mit auf
seine Tour, die drei reiten auf kleinen glänzenden Karusellpferden zu den
Indianern, Dinosauriern und den Riesen. Und alle reden vom großen Schabalu. Die
Kinder werden neugierig. Sie wollen den großen Schabalu kennenlernen, der in
einem grossen bunten Schloss wohnt, weisses Gold hat und allle Kinderträume
erfüllt.
Bis zum Schloss müssen sie an Piraten, großen Dinosauriern und einer Wahrsagerin
vorbei…
Großes Abenteur für die drei!

csm_bild1_teaser_schabalu-song_neu_b8377cebdb

Oliver Scherz neues Vorlesebuch macht wieder richtig Spaß und ist wunderbar von
Daniel Napp illustriert worden, sodass man gleich in die Abenteuerwelt
eintauchen kann.

Leseprobe

Britta Teckentrup: “Worauf wartest du?”

u1_worauf-wartest-du_srvb-272x347

Britta Teckentrup:Worauf wartest du?
Das große Buch der Fragen
Jacoby & Stuart Verlag € 22,00
Ab 6 Jahren und für die ganze Familie

Worauf wartest Du? Diese Frage beinhaltet ja zwei Aufforderungen mit Fragezeichen. Die Einfache: wonach sehnst Du dich, was erhoffst du dir in naher und ferner Zukunft, im Augenblick, jetzt, übermorgen, in 30 Jahren oder heute. Die Schwierigere: Tu etwas, damit sich deine Sehnsüchte, Hoffnungen erfüllen. Bleib stehen, geh voran, schau hin, nimm etwas in die Hand, bewege es, bewege jemanden, dich selbst – und stelle Fragen. Wobei wir wieder am Anfang dieses wunderbar gestalteten Buches von Britta Teckentrup sind.
Wir kennen die 1969 geborene Illustratorin schon vom “Löwen, der zum Frisör geht”, aus den kritzelkomischen Kreaturen, vom hochgelobten Wetterbuch “Alle Wetter”, und – nicht zu vergessen – der Gute-Nacht-Geschichte “Nachts, wenn alle schlafen” (Alle auf unserem Blog schon vorgestellt).
In diesem bei Jakoby & Stuart erschienen Buch stellt Britta Teckentrup ganz viele, ganz einfache, ganz direkte Fragen, die Kinder, und sicher nicht nur Kinder, anregen sollen, sich selbst und andere kennen zu lernen und zu spüren, daß Fragenstellen immer dazu führt, daß sich nicht nur Antworten sondern auch wieder neue Fragen ergeben. Und so wandert man in diesem Buch von Frage zu Frage und erlebt beim Betrachten der dazugehörigen in gedeckten Farben gehaltenen Illustrationen, wie es sich anfühlt zu tanzen, mutig zu sein, ganz viel zu denken, nach Geheimnissen zu forschen, den Flug eines Adlers zu beobachten, einem Menschen zu begegnen, der ganz anders ist als man selbst.
Dieses Buch ist eine Reise in die eigenen Gedanken, Ängste und Freuden und ein großer Spaß, denn zu jeder Frage fallen mir sofort zehn weitere ein.
Die Künstlerin arbeitet mit leichter Hand, schneidet aus, stempelt, füllt Köpfe mit Wald und mit Sternen, legt Farben, Flächen übereinander, druckt. Eine helle Freude, auf welch ernsthafte und gleichzeitig fröhlich gekonnte Art dieses Buch entstanden ist.

Leseprobe

Horst Klein: “Haltet den Die!”

bce822f9ea

Horst Klein:Haltet den Die!
Das verrückte ABC der geklauten Buchstaben
Klett Kinderbuch Verlag € 9,95

In unsrem Alphabet ja wirklich alles steht.
Doch würd man Buchstaben stehlen, würd uns dann was fehlen?

Der Buchstabendieb hat es wirklich faustdick hinter den Ohren. Klaut er doch der Bauchtänzerin ein A und schon wird sie zur Buchtänzerin. Tolle Idee. Sollten wir vielleicht engagieren.
“Eine mollige Bauchtänzerin bekäm ohne A nur Seltsames hin.”

Stiehlt er den Fußballspieler während des Spieles ein B, dann schauen sie ganz schön blöd ins All.
Ganz schnell werden aus einer Einbauküche Einbaukühe. Was die zu tun haben, erfahren Sie in diesem “lehrreichen” Kinderbuch.
Verwunderlich wird es dann schon, wenn aus einer Kuscheldecke ohne D eine Kuschelecke wird. Da machen die Nachbarn aber große Augen.
Und wenn der Dieb dem Weihnachtsmann ein I klaut, dann jammert er laut Aua!Aua! vor lauter Weh.
Auch aus einem Kindergarten ohne K wird etwas ganz was anderes. Genauso beim Eisverkäufer, dem mal eben ein S abhanden kommt. Da bleibt ihm nur noch ein “Smilst niente” zu sgen. Mit seinem Ei in der Waffel.
Ein großer Spaß für alle, die das Lesen lernen und hiermit sicherlich viel Spaß haben werden. Und gleichzeitig auch noch eine prima Anregung für weitere Wortveränderungen.

Leseprobe